Esseum

Tischkultur wild & grün
Tischkultur mit Mozart. Gedeckter Tisch mit Glööckler Porzellan
Tafeln

Frühstücken wie Mozart

Mozart hätte bestimmt gerne an diesem Herbsttisch Platz genommen. Die Natur liefert jetzt viele typische Farben aus der Rokoko-Epoche für eine stimmungsvolle Tischdekoration. Dazu darf auch noch ein prunkvoll gemustertes Porzellan auf den Tisch und schon kann majestätisch gefrühstückt oder zum Kaffee geladen werden.

Natur, Swing und Pomp auf dem gedeckten Tisch

Die Rokoko-Epoche war feierlich, dekorativ, verspielt aber dennoch nicht so üppig wie das klassische Barock. Farben und Formen dieser Zeit waren bunt und prächtig. Besonders beliebt waren Rot, Gelb und Gold. Der Lebensstil war leicht, beschwingt und naturnah. Klingt doch richtig einladend für ein ausgedehntes Frühstück oder Kaffeekränzchen im Rokoko-Style. Natürlich haben wir heute keine pompösen Räumlichkeiten mehr dafür, aber wir können uns doch ein klein wenig Sanssouci auf den gedeckten Tisch holen. Also, raus an die Bäume und buntes Laub sammeln. An vielen Sträucher gibt es jetzt rote und orangefarbene Beeren. Hagebutten schillern in allen Rottönen und auf den Wiesen finden sich noch einige gelbe Wildblumen. In dunklen Töpfen kleine Arrangements zusammenstecken und mit ein paar Rosen oder Astern auffüllen. Dazwischen passt auch eine filigrane Vase mit der leuchtenden Herbstdeko.

Eyecatcher gemustertes Porzellan

Tea Time mit Rokoko Deko
Rokoko Herbstdeko

Im Rokoko stand häufig Gemütlichkeit vor aufwendigen Pomp und Schnörkel. Daher darf der Tisch ruhig mit Leckereien und ein paar wenigen Teelichtern gefüllt werden, anstatt mit viel weiterer Deko. Zwar schwelgte man zu jener Zeit eher in Pastelltönen, aber ich fand den kräftigen Kontrast mit dem blauen Tischläufer einfach gigantisch. Die Tischdeko wirkt trotzdem warm, heimelig und gleichzeitig lebendig. Dazu das Glööckler Porzellan  mit den Rokoko Ornamenten…grandios. In dem üppigen Muster und den zarten Naturmotiven finden sich sämtliche Farben der Dekoration wieder. Dieses Farbspiel macht so viel Laune und erinnert vielleicht auch ein bisschen daran, den Moment zu leben und zu genießen.

Und wer es doch lieber mehr Ton in Ton mag, der legt anstatt einer kräftigen blauen Tischdecke einfach eine helle, goldene oder orangefarbene auf den Tisch. Buntes, gemustertes Porzellan ist oft vielseitiger als man glaubt und liefert unzählige neue Ideen für Tischdekorationen.

Porzellan: Maxwell & Williams Glööckler Rococo

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.