Esseum

Tischkultur wild & grün
Herbtslich gedeckter Tisch
Tafeln

Gedeckter Tisch mit Wildkraut, Knallerbsen & Äpfeln

Vor einigen Tagen ist mir ein prächtiger Schneebeerenstrauch in unserer Nachbarschaft aufgefallen.  Er war über und über behangen mit seinen weißen Früchten, die im Volksmund eher bekannt sind als Knallerbsen.  Nachdem ich mir zu Hause einige Zweige in die Vase gestellt habe, ist mir dazu natürlich auch gleich wieder eine Tischdeko eingefallen. Und so entstand ein goldiger weiß-grün gedeckter Tisch mit Äpfeln, Knallerbsen und Wildkraut.

Herbstpflanzen lassen gedeckte Tische golden strahlen

Tischläufer aus Naturmaterial
Gundermann als Tischläufer

In diesem Jahr wuchert Gundermann recht fleißig. Überall zwischen Hecken und anderen schattigen Plätzen schlängelt er sich seinen Weg. Früher oft als lästiges Unkraut abgetan, weiß ich heute, dass er zu den gesunden und vor allem sehr aromatischen Wildkräutern gehört.  Und kommt ein weiterer Verwendungszweck für das Wildkraut hinzu…als grüne Tischdekoration. Findet man ihn an einer Mauer, wo er wie ein Teppich herunter gewachsen ist, kann man ihn dort einfach abschneiden und wie einen natürlichen, grünen Tischläufer verwenden. Gesagt, getan. Den Gundermannteppich habe ich bestückt mit weißen Schneebeerenzweigen, trockenen Zapfenzweigen, Chrysanthemenblüten und etwas blühendem Efeu. In der Mitte habe ich drei Kerzenständer platziert, um die sich getrocknete Leinsamenstengel „ranken“. Die Fruchtstiele mit ihren kleinen, kugeligen Kapseln sind ein wunderschönes, herbstliches Dekoelement. Im Licht schimmert es golden und passt damit toll zu den goldumrandeten Dessertgläschen und Desserttellern. Dazwischen sehen ein paar grüne Äpfel einfach erfrischend aus. Sie passen dekorativ in die Herbstzeit und können bei Tisch gleich noch mit vernascht werden.

Natürlich und goldig dekorieren

Die Natürlichkeit dieser Tischdekoration habe ich mit hellgrünen Stoffservietten noch einmal unterstrichen. Da der Weg der Natur eher ein organisch, fließender ist, wollte ich die Servietten nicht klassisch falten, sondern habe sie einfach nur weich um die Dessertgläschen drapiert. Die Teller stammen mal wieder aus dem Arsenal meiner Oma. Altbekanntes, blaues Bavaria Geschirr mit Goldrand. Mit Einzelteilen davon akzentuiere ich einen gedeckten Tisch immer mal wieder gerne damit. Die „grüne“ Tischdeko lässt sich übrigens auch mit vielen anderen Blütenfarben, Obstsorten und Zweigen zu einem individuellen Farbthema gestalten. Mit passenden Servietten oder bunten Geschirrteilen entsteht dann ganz leicht eine Lieblingstisch.

Porzellan: Bavaria, Servietten: Sander Tischwäsche Loft

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.